find_d

find

Radiosonde SRS-C50
Radiosonde SRS-C50

Sehr geehrter Finder

Haben Sie eine Schweizerische Radiosonde gefunden?
Diese Sonden werden täglich zweimal von der aerologischen Station Payerne (ein Betrieb der Meteosuisse) gestartet. Ein mit Wasserstoffgas gefüllter Gummiballon, von etwa 2 Metern Durchmesser trägt die Sonde in 90 Minuten bis auf eine Höhe von 35000 Meter. Dort platzt der Ballon, und die Sonde schwebt am Fallschirm zum Boden zurück.

Die Sonde hat während des Fluges mit der Bodenstation in Payerne Funkverbindung. Sie enthält Instrumente welche die Höhe, die Temperatur, die Feuchtigkeit und das Ozon messen und über den kleinen Sonden-Sender zur Bodenstation übertragen. Die Messdaten werden in Payerne empfangen und ausgewertet, dann sofort im internationalen Netz der meteorologischen Dienste ausgetauscht. Sie sind wichtig für den Flugwetterdienst, die Wettervorhersage und für die Umweltforschung.

Die Sonde kann wieder verwendet werden, deshalb bitten wir Sie um Rücksendung.  

alte Sonden
Achtung: die Sonden vom Typ SRS-C34 und SRS-400 (alte Modelle) können nicht mehr verwendet werden, falls sie eine solche Sonde finden, bitten wir sie diese zu entsorgen.

 

Bitte senden sie uns die Sonde auf dem kostengünstigsten Weg zu. Vergessen sie nicht, Ihren vollständigen Absender in lesbarer Schrift anzugeben. Einige Tage nachdem wie diese bekommen haben, werden wir Ihnen einen kleinen Finderlohn zusenden. Selbverständlich vergüten wir auch das Porto.

Unsere Adresse lautet:
Meteolabor AG, Hofstrasse 92, CH-8620 Wetzikon

Für Finder in den umliegenden Ländern der EU:
Meteolabor (Deuschland) GmbH, Breslauer Strasse 23, DE-91083 Baiersdorf